RADMARATHON 2018 zum Elsass

– Rennradtouren ab 200 km an einem Tag sind Radmarathons. Und sportlicher Höhepunkt der jährlichen Rennradsaison ist beim Bibliser Radfahrerverein der vereinsinterne „Radmarathon“. Seit zehn Jahren organisiert bei den Bibliser RTF-Fahrern Kurt Waplinger diesen vereinsinternen Radmarathon. Am vergangenen August-Wochenende war es wieder soweit: Um 7 Uhr starteten die 8 Ausdauersportler am Fuß der Wormser Rheinbrücke zur 201 km langen Fahrt.

Über Birkenheide strampelten sie in südlicher Richtung entlang dem Naturpark Pfälzerwald. Erste kurze Rast und Kaffeepause war diesmal in Neustadt. In flotter Fahrt gings weiter entlang der deutschen Weinstraße und über Bad Bergzabern an die französische Grenze. Nach dieser kräftezehrenden Strecke schmeckte am Wendepunkt beim Bienwald das Mittagessen besonders gut.

Frisch gestärkt gings mit den Rennmaschinen auf den Rückweg. Gut erholt wurde dabei auf der Strecke auch noch ein 6  km langes Zeitfahren eingelegt. Parallel zum Rhein wurde zurück gefahren.  Nächste Kaffepause war in Speyer, bevor der Schlußspurt in Worms ab 17 Uhr mit einem „Siegerbier“ gefeiert wurde.

Minutiös wurde die Daten des Marathons mit modernster Technik der Radcomputer gemessen und dokumentiert: Wie das beigefügten Foto zeigt, wurde für die 200,89 km lange Strecke eine Fahrtzeit von 7:13:24 Stunden auf dem Fahrrad verbracht. Bei 974 registrierten Höhenmetern wurde dabei ein Durchschnitt von 27,8 Stundenkilometern  erreicht und 6900 kcal  verbraucht.

Thomas, mit Mitte 50 einer der jüngeren Teilnehmer, sportlich über Jahrzehnte durchtrainiert, hob die enorme Leistung aller  Mitfahrer hervor, von denen einige deutlich über 70 Jahre alt waren. Joachim lobte die wieder gute Vorbereitung und Streckenauswahl durch Kurt. Dank disziplinierter und rücksichtsvoller Fahrweise war der Marathon auch wieder unfallfrei.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2371

Weihnachts- und Neujahrsgrüße – Jahreswechsel 2016/2017

Rückblick auf Vorweihnachtlichen Jahresabschluss 2016

Mit der   Vorweihnachrtliche Jahresabschlussfeier wurden die öffentlichen Veranstaltungen des Bibliser Radsportvereins für 2016 beendet.

Beim Rückblick auf die Ergebnisse im sportlichen Bereich und auf das breitensportliche Engagement des Vereins und den Ehrungen durch den Vorstand konnten Mitglieder, Freunde und Gönner des RV Vorwärts Biblis nochmals das Jahr Revue passieren lassen.

In der lokalen Presse – Bibliser Blatt, Südhessen-Morgen, Bürstädter Zeitung und Tipp-Wochenzeitung wurde ausführlich darüber berichtet. Einen kompakten Überblick gibt der nachstehende kuirze Bericht aus der Tip-Wochenzeitung vom 07.12.2016

rv-tip-bericht1-071216_0002DER VORSTAND DES RADFAHREVEREINS RV VORWÄRTS BIBLIS 1923 e.V. BEDANKT SICH

– BEI ALLEN FREUNDEN UND GÖNNERN DES VEREINS FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG IM VERGANGENEN jAHR

– BEI ALLEN MITGLIEDERN UND HELFERN DES VEREINS FÜR IHRE MITARBEIT

                                                     UND

WÜNSCHT ALLEN MITGLIEDERN; FREUNDEN UND GÖNNERN DES VEREINS EIN HARMONISCHES UND  FRIEDLICHES

WEIHNACHTSFEST UND EIN GUTES NEUES JAHR.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2229

Mörfelder Pokal

Es zählt inzwischen zur Tradition, dass die Frühjahrssaison beim Mörfelder Pokal abgeschlossen wird. In der ersten Jahreshälfte gibt es viele Wettkämpfe und Meisterschaften, bei denen Aufgrund von Qualifikationsnormen oder Altersklassenbeschränkungen nie alle Aktiven starten dürfen. Daher freuen wir uns jedes Jahr bei diesem offenen Pokalturnier in großer Gemeinschaft, und entsprechend auch mit großer Unterstützung der Vereinskameraden, starten zu können.

Am Vormittag trat fast das ganze Schüler-Team des RV an, nur Mona fehlte. Den ersten Sieg des Tages konnte Ina bei den Schülerinnen U11 einfahren. Sie zeigte in ihrer Kür mehrere Elemente, die keine andere in dieser Klasse fuhr und distanzierte sich damit von der Konkurrenz. Die Trainingsleistung deutlich übertreffen konnte Zoe. Sie präsentierte einen nahezu perfekten Vortrag und ging mit nur einem Punkt Abzug von der Fläche. Mit dieser besonderen Leistung konnte sie sich einen Platz nach vorne schieben auf den 7. Rang.

Fast genauso perfekt fuhr ihre Schwester Sina bei den Schülerinnen U13. Sie zeigte eine ebenso schöne Haltung, bekam nur geringfügige Abzüge und belegte damit den 11. Platz. Auch die anderen Bibliser Sportlerinnen in dieser Klasse standen dem in Nichts nach und konnten die Kommissäre von sich überzeugen. Helena, Julia, Nathalie und Lilly lieferten allesamt Ergebnisse nahe an der jeweiligen persönlichen Bestleistung ab. Der Sieg in dieser Klasse sowie die Platzierungen 4, 7 und 8 gingen nach Biblis.

Einziger männlicher Starter für den RV in der Schülerklasse war Vinzenz bei den Schülern U15. Er konnte seine Kraftübungen besser präsentieren als bei den letzten Wettkämpfen und mit einer guten Leistung seinen 2. Platz halten. Einen weiteren Silberrang sicherte er sich zusammen mit Ina im 2er der Schüler mit neuer persönlicher Bestleistung. Der Schülerinnen 2er bestehend aus Julia und Helena konnte zum Ende der Saison ebenfalls ein schönes Programm abliefern und diese Kategorie gewinnen.

Nach der Mittagspause waren die Junioren- und Elitefahrer an der Reihe. Allen setzten die heißen Temperaturen in der schwülen Halle zu, was es nahezu unmöglich machte Höchstleistungen zu vollbringen. Trotzdem gaben die Athleten ihr bestes und konnten gute Platzierungen erzielen. Bei den Juniorinnen U19 zeigte Anna ein sehr gutes Programm, das lediglich durch einen Patzer beim Steuerrohrübergang getrübt wurde. Im engen Starterfeld belegte sie Platz 9, wobei sie nur 4 Punkte hinter Platz 5 lag. Kassandra landete 2 Plätze dahinter, ebenfalls mit einer tadellosen Kür mit einem Wermutstropfen. In der männlichen Jugend passierte Tobias die gleiche Unachtsamkeit wie Anna. Den Rest seines Programms konnte auch er trotz Hitze gut umsetzen und durfte den Siegerpokal in Empfang nehmen.

In der Eliteklasse Männer ging ein weiterer Sieg nach Biblis. Florian konnte sich von seinem Mitstreiter deutlich absetzen und mit 35 Punkten Vorsprung klar das Duell für sich entscheiden. Bei den Frauen musste Luisa krankheitsbedingt absagen. Somit war Nina die einzige Bibliser Starterin in dieser Disziplin. Sie verletzte sich gleich zu Beginn ihres Programmes leicht am Knie und fuhr deshalb ungewohnt unsauber. Mit gutem Durchhaltevermögen konnte sie dennoch ihren 7. Platz der Starfolge halten. Zusammen mit Partnerin Kassandra durfte sie sich beim 2er der Frauen über den Sieg freuen. Zuletzt zeigte der 2er Junioren (Anna & Tobias) eine souveräne Vorstellung und sicherte Biblis damit den 7. Sieg des Tages.

Das Gesamtbild abgerundet hat am Ende noch die gute Teamleistung: In der Wertung des Wanderpokals, der dem erfolgreichsten Verein überreicht wird, konnten die Bibliser den 2. Platz belegen.

MörfGruppe1

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2484

Hessische Meisterschaft Schüler

Silber und Bronze für Bibliser Schüler-Team

Die Hessischen Meisterschaften der Schüler im Kunstradsport wurden in diesem Jahr vom SKV Mörfelden ausgerichtet. Vom RV  hatten sich im Vorfeld 3 Sportlerinnen und 1 Sportler qualifizieren können, die in 4 verschiedenen Disziplinen antraten. Dabei gingen eine Bronze- und eine Silbermedaille in die Gurkenstadt.

In der Klasse der Schülerinnen U11 startete Ina. Im engen Starterfeld mit 12 Teilnehmerinnen landete sie mit ihrer Kür knapp neben dem Treppchen auf dem undankbaren 4. Platz. Schade, dass sie eine vergessene Übung den Bronzerang kostete. Ebenfalls unzufrieden war Helena bei den Schülerinnen U13. Angeschlagen von einer Erkältung lief es bei ihr gar nicht gut und so verlor auch sie zwei Plätze und wurde nur 4. Bei Julia klappte es besser in derselben Klasse; sie konnte 2 Mitstreiterinnen überholen und landete auf dem 6. Rang. Gemeinsam reichte es dann noch für eine Medaille, obwohl sich Helena direkt bei der ersten Übung der Kür verletzte. Im 2er Kunstfahren Schülerinnen U13 belegten die beiden Freundinnen mit einem tapfer durchgehaltenen Vortrag den 3. Platz. Die beste Platzierung für Biblis erreichte an diesem Tag Vinzenz. Auch bei ihm schlichen sich einige grobe Fehler ein, dennoch durfte er sich bei den Schülern U15 über die Silbermedaille freuen.

HMSGruppe2

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2481

Deutsche Meisterschaft Junioren

Der sportliche Höhepunkt des Jahres für die beiden Kunstradfahrer Anna Kreider und Tobias Bauer waren die Deutschen Meisterschaften der Junioren. Diese wurden am 18./19. Mai in Köln-Finkenberg ausgetragen. Die Qualifikation für diesen Wettkampf war den Sportlern dieses Jahr besonders wichtig, da es ihre letzte Saison in der Altersklasse der Junioren ist. Ab dem nächsten Jahr müssen die beiden in der Klasse Elite starten, in der es noch schwieriger wird sich für die bundesweiten Wettkämpfe zu qualifizieren.
Das selbstgesteckte Ziel für 2019 war also bereits mit der Starterlaubnis erreicht. Somit konnte das Team Kreider-Bauer relativ entspannt in ihre letzte Junioren-DM im 2er Kunstradsport starten. Obwohl das Abschlusstraining nicht wie gewünscht lief, zeigten die beiden eine fehlerfreie und ansprechende Kür als es darauf ankam. Am Ende hatten sie nur einen Punkt Abstand zum vor ihnen gesetzten Paar, das mit 15 Zählern mehr gestartet war. Sportler und Trainerin waren sehr zufrieden mit dem Wettkampf und dem erreichten 10. Platz.
Auch die anderen Hessischen Starter zeigten gute Leistungen. Der Titel im 2er offene Klasse ging an das Paar Rödiger-Herbert vom RSV Langenselbold. Im 1er Juniorinnen wurden die Plätze 13, 15 und 17 belegt von Johanna Bardenheier (FC Dorndorf), Isabel Fink (RV Inheiden) und Maike Lind (RVT Wölfersheim). Bei den 1er Junioren erreichte Nico Rödiger (RSV Langenselbold) den 6. und Dominic Franke Fontinha (RKB Wetzlar) den 12. Platz. Die Mannschaften aus Mörfelden und Krofdorf-Gleiberg wurden in der  Disziplin 6er Kunstradsport 9. und 10.

20190519_150501

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2470

Oberhessenpokal mit 3. D-Kadersichtung

Zum Oberhessenpokal in Hungen fuhr auch in diesem Jahr wieder eine kleine Delegation des RV Biblis. Es traten fünf junge Damen in der 1er Disziplin an, die alle sehr gute Leistungen erbrachten, sowie ein 2er-Team.

Eröffnet wurde der Wettkampf vom 2er der Schülerinnen mit Helena und Julia. Sie konnten mit einem 3. Rang den ersten Treppchen-Platz des Tages für Biblis einfahren. Nächste Starterin für den RV war Ina, die sehr aufgeregt war. Entgegen aller Ängste klappte der neue Sattelstand reibungslos und auch der Rest des Kürvortrages. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung konnte Ina eine Mitstreiterin überholen und wurde zweite bei den Schülerinnen U11.

Eine Altersklasse höher gab es für Biblis bei drei Starts drei Bestleistungen. Als erste ging Lilly auf die Fläche, die mit einer tadellosen Haltung überzeugte. Sie konnte 4 Mädchen überholen, die in der Startfolge vor ihr standen und landete somit auf Rang 10. Auch Vereinskameradin Julia konnte endlich ihre Trainingsleistung auch auf einem Wettkampf präsentieren, überholte mit ihrem guten Vortrag eine Konkurrentin und wurde 7. Helena komplettierte das erfolgreiche Trio mit einer fantastischen Kür, mit der sie ihre Dauerkonkurrentin und Kaderfreundin aus Ronshausen zum ersten Mal überholen konnte und somit den Sieg in der Gruppe der Schülerinnen U13 einfuhr.

Abgerundet wurden die durchweg guten Leistungen von Anna bei den Juniorinnen U19. Sie fuhr lange ohne Punktabzüge und erreichte ein Ergebnis knapp unter ihrer persönlichen Bestleistung. Auch sie machte einen Platz gut und konnte sich auf den 7. Rang vorschieben.

IMG-20190513-WA0008

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2464

Permanente RTF-Touren nur ab Hütchen-Kiosk

STARTSTELLE  „GASTSTÄTTE BIBLISER STUBB“ SCHLIESST IM MAI

Unsere langjährige Vereinsgaststätte „Bibliser Stubb“ schließt Ende Mai. Der Gastwirt „Futschi“ Reinhold Brückmann,  der uns in vielfältiger Form – auch als Begleiter bei den Etrappenfahrten – unterstützte geht in den wohlverdienten Ruhestand. Ein Nachfolger für die Gaststätte steht noch nicht fest.

Der RV Vorwärts dankt Reinhold Brückmann für seine langjährige Unterstützung und die Betreibung der Permanten Startstelle von seiner Gaststätte aus.

Durch deren Wegfall, ist ein Start zu unseren Permanenten Touren ab sofort nur bei der Startstelle „Hütchen-Kiosk“, Darmstädterstraße 150 möglich.

Von dort kann zu jeder unserer fünf Permanenten Touren RTF Nr. 297 – 301 gestartet werden.

Startzeit ist an  Werktagen von 7 – 18:30 Uhr,  Samstags bis 18:Uhr.

Wir wünschen allen Startern  eine gute und unfallfreie Fahrt,

Ihr

RV Vorwärts Biblis.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2458

Turnier der Jugend

Drei 2. Plätze bei internationalem Turnier

Worms_Gruppe

Zum Turnier der Jugend der Kunstradfahrer in Worms kamen nicht nur Vereine aus 7 verschiedenen Bundesländern, sondern auch aus 10 verschiedenen Nationen. Mit solch einem Aufgebot kann kaum ein anderes Event im Kunstradsport auffahren. Daher ließen wir es uns nicht nehmen, bei diesem internationalen Vergleich in der nahen Umgebung mitzumischen.

Den Anfang machte der kleine 2er der Schülerinnen. Die Kür begann ungewohnt chaotisch und ging ähnlich weiter. Am Ende fingen sich Julia und Helena wieder und aufgrund ihrer hohen Ausgangspunktzahl konnten sie ihren 2. Platz halten. Doch dieser Auftritt zählt wohl zur Kategorie „Erfahrungen sammeln“.

Weiter ging es mit den 1er Schülerinnen U13. In dieser mit 28 Mädchen besetzten Disziplin schickte der RV 5 Starter ins Feld. Erste Bibliserin war Sina, die mit einer guten Haltung überzeugen konnte und mit neuer persönlicher Bestleistung den 22. Platz belegte. Lilly und Nathalie trennten in der Ausgangspunktzahl nur 0,4 Punkte und auch am Ende lagen zwischen ihnen nur noch 0,12 Punkte. Beide konnten ihre Programme mit neuen Übungen gut präsentieren. Nathalie landete mit Bestleistung auf Rang 10, direkt dahinter Lilly auf dem 11. Platz. Julia musste einige Abzüge in Kauf nehmen bei zwei Kraftübungen, dafür gelang aber auch ihr ihre neue Übung im Programm; sie belegte den 8. Platz. Letzte Bibliserin dieser Gruppe war Helena. Auch sie musste Punkte lassen bei einer Kraftübung, doch zeigte eine sonst fehlerfreie und anspruchsvolle Kür und konnte damit den Silberrang erreichen.

Bei den Kleinsten wollte Zoe zum ersten Mal den Sattellenkerstand vorführen. Leider misslang dieser in der Aufregung und wollte auch beim zweiten Versuch nicht gelingen. Routiniert setzte sie ihren Vortrag fort, als wäre nichts gewesen und machte somit das Beste aus der Situation. Sie belegte damit den 10. Platz. Letzter Schüler in der Klasse U15 war Vinzenz. Auch bei ihm war es eine Stützübung, die für Abzüge sorgte. Der Rest seiner Kür war gewohnt sicher, wofür er mit dem 2. Platz belohnt wurde.

Bei den Juniorinnen U19 hatte der RV einen Pechvogel und einen Glückspilz. Pechvogel war Anna, bei der ein Übergang misslang, wodurch zwei weitere Übungen nicht gezeigt werden konnten. Zusätzlich vergaß sie drei ihrer leichtesten Übungen, womit sie weitere Punkte verschenkte. Im größten Starterfeld des Tages mit 29 Sportlerinnen, erreichte sie damit noch den 20. Platz. Direkt hinter ihr reihte sich Kassandra ein, die ihre lange Pechsträhne an diesem Tag scheinbar durchbrochen hatte. Es klappte einfach alles und so konnte sie ihre bisherige Bestleistung gleich um 7 Punkte verbessern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2454

3. Junior Masters

Anna und Tobias qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft

Im baden-württembergischen Nebringen fand am Wochenende der dritte Durchgang der Junior Masters Serie im Kunstradfahren statt. In dieser Serie können sich die Sportler für den Bundeskader und die Europameisterschaften qualifizieren. Speziell der dritte Durchgang ist ausschlaggebend für die Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften.

Die Bibliser Anna und Tobias traten gemeinsam in der Disziplin 2er Kunstradsport Junioren offene Klasse an, in der die Plätze 1-10 ein Ticket zu den Deutschen Meisterschaften erhielten. Nach Startreihenfolge standen die beiden auf Platz 11, die Plätze 10 und 12 waren nur jeweils 2 Punkte entfernt. Nach einem Vortrag ohne große Patzer, allerdings mit einigen kleineren Unsicherheiten, stand eine Punktzahl auf der Anzeigetafel, die nur knapp über der ihrer Vorgänger lag. Das danach folgende Paar leistete sich einen Fehler zu viel und landete hinter den Biblisern. Somit erreichten Anna und Tobias am Ende den 10. Platz und damit auch die begehrte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Junioren. Diese findet am 18./19.05. in Köln-Porz/Finkenberg statt.

20190427_192840

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2447

2. D-Kadersichtung mit Nachqualifikation

Zur 2. D-Kadersichtung fuhren wir mit 4 Sportlern im Gepäck nach Langenselbold. Helena, Ina und der 2er Kreider-Bauer II wollten sich den D-Kadertrainern präsentieren, für Julia im 1er und den 2er Vollrath-Bauer war es außerdem die Möglichkeit sich noch für die Hessischen Schülermeisterschaften zu qualifizieren.

Bei den Schülerinnen U13 lieferte Helena ein super Programm ab. Mit einer neuen Bestleistung blieb sie am Ende nur 0,36 Punkte hinter ihrer ärgsten Konkurrentin und Kaderfreundin mit deutlich höher eingereichtem Ausgangswert. Julia hatte in der gleichen Gruppe Glück im Unglück. Sie verlor kurzzeitig die Orientierung und fuhr eine Übung um eine falsche Bodenmarkierung. Davon noch irritiert gelang die Folgeübung auch nicht fehlerfrei, was weitere Abzüge bedeutete. Am Ende war die Sportlerin nicht zufrieden mit ihren Punkten, es langte aber noch zur Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft. Beim gemeinsamen Start in der Klasse der 2er Schülerinnen U13 zeigten die beiden nach einem chaotischen Einfahren ein ansprechendes Programm. Sie konnten zum ersten Mal die Steuerrohrsteiger Mühle mit Einzelschleifen zeigen, stürzten danach aber beim Umgreifen um nebeneinander zu fahren. Mit einer neuen Bestleistung erreichten sie den 3. Platz.

Ebenfalls eine persönliche Bestleistung konnte unser 2er mit Ina und Vinzenz erreichen. Bei einem ansonsten sehr schönen Vortrag misslang lediglich der Frontlenkerstand, weshalb es dann am Ende ganz knapp nicht zum Ziel der Qualifikation reichte; 2 Punkte fehlten den beiden. Die Quali bereits in der Tasche hatte Ina im 1er der U11-Schülerinnen. Sie leistete sich nur einen kleinen Leichtsinnsfehler und schob sich so ganz nah an ihre Konkurrentinnen vor ihr heran. Sie erreichte den 3. Platz und war damit nicht einmal 2 Punkte hinter der Siegerin.

Nach diesem Wettkampf stehen nun alle Teilnehmer für die Hessischen Meisterschaften der Schüler fest. Für Biblis dürfen starten: Ina (1er Schülerinnen U11), Helena, Julia(1er & 2er Schülerinnen U13) und Vinzenz (1er Schüler U15).

2DKS2DKSGrupp

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2441

1. D-Kadersichtung

Am 23.03. fand die 1. D-Kadersichtung in Hattersheim statt. Für Biblis startete heute nur Helena, zum ersten Mal als Kadermitglied im D-Kader-Outfit. Das Programm lief gut bis auf eine misslunge Sattelstützgrätsche, eine zu eng gefahrene Wechselrunde und einen Sturz nach einer Übung. Damit konnte sie ihren zweiten Platz nach Startreihenfolge halten.

20190324_000402

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2436

Hessische Meisterschaft Jugend und Elite

2 Medaillen, 2 Qualifikationen und 2 Top 10 Platzierungen. Das war die Bilanz unserer Kunstradsportler bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften der Jugend und Elite.
Eröffnet wurde der Wettkampf von unserem gemischten 2er in der Juniorenklasse. Anna und Tobias zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten damit nicht nur die Qualifikation zum DM-Halbfinale erringen, sondern auch noch einen Platz gut machen. Am Ende freuten sich die beiden über den Titel des Vize-Hessenmeisters. Tobias startete ebenfalls im 1er der Junioren. Nach einem missglückten Übergang konnte er die Folgeübungen nicht zeigen und brauchte dann etwas Zeit wieder in seine Kür hinein zu finden.  Er fuhr sein Programm danach gut zu Ende und erreichte Platz 4.
In der Eliteklasse der Frauen startete Luisa. Ihre Wettkampfvorbereitung war durch einen hartnäckigen grippalen Infekt alles andere als optimal, weshalb sich Sportlerin und Trainerin entschieden das Wettkampfprogramm noch abzuändern. Die erste Hälfte des Kürvortrages war eine wahre Augenweide, danach schlichen sich Leichtsinnsfehler ein. Trotzdem erfreulich, dass die beiden neuen Elemente ohne Abzüge gelangen. Angeschlagen erreichte Luisa den 9. Platz. Ebenfalls in der Eliteklasse, allerdings bei den Männern, fuhr Florian. Beim Einfahren lief alles perfekt, man sah dem Start sehr optimistisch entgegen. Dann vor der Jury war der Wurm drin. Nachdem Florian bei einer Übung gleich 3x auf dem Boden stand, war er sichtlich aus dem Konzept. Nach einem weiteren spektakulären Sturz gab er sein bestes, um die Situation zu retten. Sichtlich unzufrieden mit der eigenen Leistung war die Quali zum DM-Halbfinale ein schwacher Trost. Es lief aber an diesem Tag bei keinem Starter in seiner Gruppe gut, wodurch Florian trotzdem noch einen Platz nach vorne rutschen konnte und überraschend die Bronzemedaille gewann.

IMG-20190317-WA002620190321_221958

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2428

Ältere Beiträge «