«

»

Beitrag drucken

Hessencup

Am 24.07. stand für drei Bibliser Sportler der erste Wettkampf nach knapp anderthalbjähriger Pause an. Der Hessische Radfahrerverband veranstaltete den neu ins Leben gerufene „Hessencup“ für diejenigen Sportler, die eine Chance hatten sich für die Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren zu qualifizieren. Diese Chance hatten aus unseren Reihen Helena, Vinzenz und Kassandra.
In diesem Jahr ist alles anders, auch bei uns im Kunstradsport. So kommt es, dass man nicht wie sonst nur die Landesmeisterschaft als Qualifikationsmöglickeit hat, sondern ein beliebiges Ergebnis aus den Jahren 2019-2021 einreichen kann. Somit hatte Helena bei den 1er Schülerinnen U15 bereits eine Punktzahl von 73,38, die theoretisch zum Start berechtigt. Daher wurde der Wettkampf vor allem genutzt, um überhaupt mal wieder unter Wettkampfbedingungen zu starten und evtl um die Punktzahl noch zu verbessern. Helenas Programm lief im Großen und Ganzen gut, nur der Sattelstand klappte nicht und kostete direkt 8 Punkte Abzug ihrer ursprünglichen 81 Punkte. Damit war das Ergebnis nicht so hoch wie erhofft, aber man konnte trotzdem mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Jetzt bleibt abzuwarten, ob ihre 73 Punkte reichen, um unter den ersten 20 in Deutschland zu sein und damit bei den Meisterschaften starten zu dürfen.

Screenshot_20210803_105133
Ihre Geschwister Kassandra und Vinzenz bilden erst seit Ende Mai ein 2er Team in der Klasse Junioren U19. Man setzte auf ein sicheres Programm mit nicht allzu viel Punktepuffer, dafür trainierte man penibel auf wenig Abzüge. Die beiden zeigten ein hervorragendes Programm, das wie auch schon bei Helena nur einen groben Schnitzer enthielt, der viele Punkte kostete. Beim Wechsel in eine nächste Übung rutschte Vinzenz vom Pedal, ein Fehler der noch nie passiert war. Das hatte zwei Stürze zur Folge und dass die Folgeübung nicht mehr gezeigt werden konnte – 7 Punkte Abzug. Für den Rest ihrer Vorstellung bekamen sie nur minimale Abwertungen. Am Ende fehlten ihnen gerade mal 1,5 Punkte zur Qualifikation. Zunächst eine große Enttäuschung für die Sportler, aber trotzdem eine beachtliche Leistung für den ersten gemeinsamen Wettkampf nach so kurzer Trainingszeit. Die beiden haben klar ihr Potential gezeigt und werden im nächsten Jahr, mit einer deutlich höheren Ausgangspunktzahl, einen erneuten Versuch starten.

oznorMB

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2562