«

»

Beitrag drucken

Lockdown der 1.

Bereits im Frühjar wurde die Halle aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal für eine längere Zeit geschlossen. Um in dieser Zeit nicht ganz untätig zu sein, haben sich die Trainer der Kunstradabteilung einiges einfallen lassen.

Da das Wetter herrlich war, bot das Trainerteam 1x/Woche eine sportliche Außenaktivität an. Es gab z.B. Zirkeltraining auf dem Spielplatz, eine Radtour, einen Ausflug an die Trimmdichstrecke, eine kleine Schnitzeljagd,… Die Sportler nahmen die Angebote dankend an und waren mit Spaß bei der Sache.

Zusätzlich gab es immer eine Wochenaufgabe. Diese beinhaltete verschiedene Übungen, die bis zum Wochenende eine vorgegebene Wiederholungsanzahl erreicht haben sollte; z.B. Liegestütz, Handstand, Kopfstand, Stützübungen, verschiedene koordinative Übungen, Dehnübungen… Zum Erstaunen der Haupttrainerin, waren dabei die Kraftübungen deutlich beliebter bei den Sportlern, als die weniger anstrengenden koordinativen Aufgaben.

In der Urlaubszeit wurde es etwas lockerer, da ohnehin nie alle da waren. Pro Woche bekamen die Aktiven eine Fotoaufgabe. Es gab immer eine unterschiedliche Übung als Vorgabe, die möglichst kreativ in Szene gesetzt werden sollte. Auch hier übertrafen sich die Sportler gegenseitig an Ideenreichtum. Hier die gesammelten Werke unserer Künstler:

_Brücke _Corona _Familienakrobatik _HandstandI _HandstandII _Kopfstand _Planking _Spagat _StandwaageI _StandwaageII _Stützen _Wandsitzen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2519