«

»

Beitrag drucken

WESCHNITZTOUR 2015 – Rückblick / Dankeschön

GELUNGENE JUBILÄUMSTOUR

Fast 250 Teilnehmer hatten sich – trotz angekündigtem Regen – aufgemacht zur  fünfundzwanzigten  „Bibliser Weschnitzrundfahrt“.

Allen Gästen an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ für die Teilnahme. Wir hoffen, dass trotz baustellenbedingten  improvisierten Streckenabschnitten alle mit der Organisation zufrieden waren.

Ein herzliches Dankeschön auch allen bei der Organsisation der Weschnitztour die sich vor, bei und nach der Fahrt auf der Strecke eingesetzt hatten. Ein ebenso herzliches „Dankeschön“ allen Sponsoren des Bibliser Breitensports und allen Helferinnen und Helfern die in der Riedhalle wieder gewohnt gut für das leibliche Wohl der Gäste sorgten.

Mit Sorge beobachteten die Verantwortlichen des Radsportvereins Vorwärts Biblis am Samstag den Wetterbericht und die heraufziehenden Regenwolken. Doch die wetterfesten Radsportler ließen sich nicht abschrecken: Als gegen 10 Uhr der Regen allmählich einsetzte, waren auf den vier angebotenen Touren von 45 bis 152 km insgesamt schon 191 Rennradfahrer/innen von Biblis aus oder von einer der 5 Kontroll-und Verpflegungsstationen gestartet. Aus weitem Umkreis – von Detmold in Nordrhein-Westfalen bis Ludwigsburg und dem Saarland – waren sie angereist, um ihre Wertungskilometer und Wertungspunkte des BDR zu erstrampeln.

„Die Streckenführung und die Organisation der Tour ist immer so gut, dass wir uns in diesem Jahr mit 6 Starterinnen und Startern zum wiederholten Male im Voraus angemeldet haben. Es war auch in diesem Jahr wieder hervorragend,“ meinte der aus Detmold angereiste Karlheinz Opper.

Neben den in Biblis startenden Sportlern waren fast fünfzig als so  genannte „Sternfahrer“ sternförmig von ihren Heimatorten nach Biblis gestrampelt. Die Wertungspunkte und Wertungskilometer, die der Veranstalter  in die BDR-Wertungskarte eintragen kann, richtet sich dann nach der Entfernung zum Wohnort.

Bildergalerie:

Wie das nachstehende Bild zeigt, trafen sich in der  Kontroll- und Verpflegungsstation „K1 Gadernheim“ immer wieder ganze Gruppen von Fahrerinnen und Fahrern.

P1100273.1Aus Detmold kam zum wiederholten Mal eine ganze Gruppe von Teilnehmern, die den gewohnt guten Service lobten.

P1100291.1Im Foyer der Riedhalle wurden die „verbrauchten Körner“ wieder nachgelegt. Der gewohnt gute Service wurde jedem Geschmack gerecht; von Kuchen bis zu deftigem wurde eine bunte Auswahl angeboten. Auch Otto Kunkel (Bildmitte)- bis vor kurzem Vizepräsident  Breitensport des Hessischen Radsportverbandes und Hans Ballweg (vorne links), Kontrollfahrer des HRV bei hessischen RTF-Touren, zeigten sich sehr zufrieden mit der Strecke, der Organisation und der Verpflegung.

P1100290.1
Eine Gruppe der Bibliser Wanderfahrer hatte sich die 45 km Tour ausgesucht und stärkt sich hier am Kontrollpunkt Heppenheim.

P1100285.1

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.radfahrerverein-biblis.de/?p=2090